Search

Language:  

Available article translations:

So können Sie herausfinden, ob Ihr Computer das EFI/UEFI- oder BIOS-Firmware-Interface nutzt

APPLIES TO:
  • Parallels Desktop for Mac Business Edition
  • Parallels Desktop for Mac Home Edition
  • Parallels Desktop for Mac Pro Edition
  • Parallels Desktop Lite

Situation

Ich kann meinen Windows-PC nicht mit Parallels ®Transporter™ in eine virtuelle Maschine migrieren. Die Übertragung (Migration) schlägt beim Erkennen der Art des Betriebssystems fehl.

Ursache

Sehr wahrscheinlich hat Ihr PC eine GPT-Partition auf der Festplatte und verwendet EFI/UEFI anstatt BIOS.

Auflösung

Parallels Desktop unterstützt die Migration von Computern mit GPT-Partitionen und EFI/UEFI ab Version 10. Parallels Desktop bis Version 9 unterstützt die Migration von Computern mit GPT-Partitionen und EFI/UEFI nicht.

Wenn Sie herausfinden wollen, ob Ihr PC BIOS oder EFI/UEFI nutzt, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Starten Sie Ihren PC.
  2. Gehen Sie zu Start > Computer.

  3. Navigieren Sie zu C:\Windows\Panther\setupact.log

  4. Öffnen Sie setupact.log.
  5. Suchen Sie nach dieser Zeichenfolge:

    Callback_BootEnvironmentDetect: Detected boot environment:

    Dies sollte Ihnen sagen, wo die Boot-Umgebung BIOS oder UEFI ist:

    Code:Callback_BootEnvironmentDetect: Detected boot environment: BIOS Code:Callback_BootEnvironmentDetect: Detected boot environment: UEFI

Wenn unter Windows 8 und Windows 8.1 die Datei setupact.log im Panther-Ordner fehlt, können Sie die Boot-Umgebung mit den folgenden Schritten überprüfen:

  1. Drücken Sie Win + R geben Sie msinfo32 ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  2. Achten Sie auf den Eintrag BIOS-Modus.

  3. Wenn der aufgelistete Wert Legacy ist, dann ist die Boot-Umgebung BIOS, andernfalls wird die entsprechende Boot-Umgebung aufgelistet.

 


Verwandte Artikel:

 




1e5db16426987d561060acdf56d947b4 a9c6e0b6a5209e617a7c0dd5eace86cf 969a7877819c0830af8bf12fb58c1eef 385adc52a567cad80fb2f95fb8c393bc f9b6a8d63f3437e0dca35c9704a9033c 4987860c21de5849bcebfeb0472cfd03

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No