Search

Language:  
Search for:

Available article translations:

Installieren von Parallels Client für Linux

APPLIES TO:
  • Parallels Remote Application Server 15.0
  • Parallels Remote Application Server 14.0

Parallels Client wurde für die folgenden Linux-Distributionen genehmigt:

x86/x64

  • Ubuntu 14.04 LTS
  • Ubuntu 12.04 LTS
  • Ubuntu MATE 15.04
  • Xubuntu 14.04
  • Xubuntu 12.04
  • Linux Mint 15
  • Linux Mint 14
  • CentOS 7
  • openSUSE 12.3
  • Debian 7.6
  • Fedora 20.1
  • Raspberry Pi

Raspberry Pi​

  • Raspbian 7 (Wheezy)

Installationsverfahren – grafische Benutzeroberfläche (GUI)

Die Installation über die grafische Benutzeroberfläche ist nur mit den Versionen DEB und RPM möglich.

Installationsverfahren – Befehlszeilenschnittfläche (CLI)

DEB-Version

  • Laden Sie das DEB-Paket von parallels.com/products/ras/download/links/ herunter und speichern Sie es lokal ab.

  • Wechseln Sie zum Root-Benutzer.

  • Geben Sie für die Installation Folgendes ein:

    dpkg -i 2XClient.deb
    

    Hinweis – Wenn die Installation fehlschlägt, weil Abhängigkeiten fehlen, sollten Sie versuchen, diese Abhängigkeiten mit dem folgenden Befehl zu installieren:

    apt-get -f install
    
  • Binärdateien von Client für Linux werden jetzt installiert unter:

    /opt/2X/Client/bin
    
  • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um Client zu starten:

    /opt/2X/Client/bin/2XClient
    
  • Sie können auch die folgenden Befehle ausführen, um eine Liste aller Nutzungsparameter für eine Client-Sitzung zu erhalten:

    cd /opt/2X/Client/bin
    
    ./appserverclient -?
    

RPM-Version

  • Laden Sie das RPM-Paket von parallels.com/products/ras/download/links/ herunter und speichern Sie es lokal ab.

  • Wechseln Sie zum Root-Benutzer.

  • Geben Sie für die Installation Folgendes ein:

    rpm –ivh 2XClient.i386.rpm
    
  • Binärdateien von 2X Client für Linux werden jetzt installiert unter:

    /opt/2X/Client/bin    
    
  • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um Client zu starten:

    /opt/2X/Client/bin/2XClient
    
  • Sie können auch die folgenden Befehle ausführen, um eine Liste aller Nutzungsparameter für eine Client-Sitzung zu erhalten:

    cd /opt/2X/Client/bin
    
    ./appserverclient -?
    

.TAR.BZ2-Version

  • Laden Sie das TAR-Paket von parallels.com/products/ras/download/links/ herunter und speichern Sie es lokal ab.

  • Wechseln Sie zum Root-Benutzer.

  • Wechseln Sie zum Root-Ordner:

    cd/
    
  • Geben Sie für die Installation Folgendes ein:

    tar jxvf 2XClient.tar.bz2
    
  • Binärdateien von Client für Linux werden jetzt installiert unter:

    /opt/2X/Client/bin
    

    Es wird empfohlen, das Post-Install-Skript zu starten, um Symbole, Mimetypen, URL-Schema und Datenbankkonfigurationen zu registrieren. Das Skript befindet sich unter: /opt/2X/Client/scripts/install.sh

  • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um Client zu starten:

    /opt/2X/Client/bin/2XClient
    
  • Sie können auch die folgenden Befehle ausführen, um eine Liste aller Nutzungsparameter für eine Client-Sitzung zu erhalten:

    cd /opt/2X/Client/bin
    
    ./appserverclient -?
    

    Hinweis – um die Registrierung der während der Installation registrierten Komponenten aufzuheben, sollten Sie das Deinstallationsskript aufrufen, das sich hier befindet: /opt/2X/Client/scripts/uninstall.sh

SSO (Single Sign On)-Installationsverfahren

Je nach Paket, das Sie für die Installation von 2X Client verwendet haben, kann das SSO-Installationsverfahren variieren:

Bereits mit Client-Paket verfügbar:

  • TAR-Paket – führen Sie das Skript /opt/2X/Client/scripts/install.sh aus.
  • RPM-Paket – manuelle Installation ist erforderlich.

Separates Paket für Client:

  • Debian-Paket – erfordert vorab installierten Client. Installieren Sie das Paket mithilfe des Standard-Paketinstallationsprogramms.

Manuelles Installationsverfahren (RPM erforderlich)

  • Installieren Sie das Modul pam_2xclient.so, um Single Sign On für Client zur Verfügung zu haben.

    Hinweis – diese Datei befindet sich unter „/opt/2X/Client/lib/security/pam_2xclient.so“, unabhängig vom verwendeten Paket.

  • Das Modul gibt „true“ zurück und verwendet einen Authentifizierungstoken, der von einem höheren Authentifizierungsmodul bereitgestellt wird.

    HINWEIS: Wenn ein höheres Authentifizierungsmodul auf SUFFICIENT gesetzt wurde, meldet es bei Erfolg sofort zurück und pam_2Xclient.so wird nicht aufgerufen. Ändern Sie SUFFICIENT in REQUIRED.

  • Um das 2X Client PAM-Modul zu installieren, fügen Sie zwei Zeilen in Ihren Sitzungsverwaltungsdienst ein (z. B. /etc/pam d/gdm):

    auth optional pam_2xclient.so
    password optional pam_2xclient.so
    

    Modulargumente:

    Debug: Die Ablaufverfolgung für Debugging wird in das Protokoll „/tmp/pam_2xclient.log“ geschrieben. Wenn die Datei nicht geöffnet werden kann, wird syslog verwendet.

    Sie können das Debug-Argument mit allen Modultypen verwenden. Beispiel: Session optional pam_2xclient.so debug

  • Das Modul erstellt ein SSO-Cookie nur für bekannte Sitzungsdienste.

  • Sie können die Liste der zulässigen Dienste ändern: Beispiel: auth optional pam_2xclient.so gdm kde kdm-kde4



1d70d1f9c41d01c5f7202a4290e434e1 c456fed4f6b552b030d067f3520a259b 17333b9b93206d7dd8962eace050749d

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No