Search

Language:  

Available article translations:

Windows XP-Installation in virtuellen Maschinen reparieren (auch Boot Camp-basierte VMs)

APPLIES TO:
  • Parallels Desktop 6 for Mac Standard Edition
  • Parallels Desktop 5 for Mac Standard Edition
  • Parallels Desktop 4 for Mac Standard Edition
  • Parallels Desktop 3 for Mac Standard Edition

Lösung

1. Im Fall von Windows Vista lesen Sie bitte die Anweisungen in dem folgenden Artikel: So reparieren Sie die Installation von Windows Vista:

2. Die Windows XP-Installations-CD, die Sie für die Reparatur verwenden, muss mit dem in der virtuellen Maschine installierten Betriebssystem übereinstimmen. Das bedeutet, die Version und das Service Pack müssen identisch sein, da ansonsten Ihr System beschädigt wird. Bitte lesen Sie den Artikel http://kb.parallels.com/de/5446 "So laden Sie Service Pack 3 für Windows XP auf die Installations-CD".

Für eine virtuelle Maschine mit Windows XP, die eine virtuelle Festplatte verwendet:

1. Öffnen Sie den Konfigurationseditor der virtuellen Maschine.

2. Im Bereich Hardware klicken Sie auf CD/DVD-ROM, um die Einstellungen zu öffnen.

3. Vergewissern Sie sich, dass die Option 'Verbunden' aktiviert ist und Quelle/CD/DVD-ROM auf "Standard CD/DVD-ROM" steht oder das Modell Ihrer CD/DVD-ROM in der Liste ausgewählt ist.

4. Klicken Sie auf der linken Seite des Konfigurationseditors auf "Boot-Sequenz" (wenn es sich um Parallels Desktop 4.0 handelt) und geben Sie anschließend als Boot-Sequenz CD-ROM, Festplatte, Diskette an.

4a. Oder klicken Sie unter "Hardware" auf 'Boot-Sequenz' (wenn es sich um Parallels Desktop 5.0 handelt) und geben Sie anschließend als Boot-Sequenz CD-ROM, Festplatte, Diskette an.

4b. Bei Parallels Desktop 3 wählen Sie die "Boot"-Optionen aus und geben Sie anschließend als Boot-Sequenz CD-ROM, Festplatte, Diskette an.

5. Klicken Sie auf OK, um den Konfigurationseditor zu schließen.

6. Legen Sie den Installationsdatenträger für Windows XP in das CD/DVD-Laufwerk Ihres Mac ein.

7. Starten Sie die virtuelle Maschine.

8. Windows wird Sie auffordern, eine beliebige Taste zu drücken, um von der CD zu starten. Klicken Sie in das Fenster der VM, um die Tastatureingabe zu erfassen und drücken Sie anschließend eine beliebige Taste.

9. Die Konfiguration von Windows startet den Setupvorgang. Warten Sie bis er vollständig geladen wurde und drücken Sie anschließend die Eingabetaste (Enter).

10. Drücken Sie F8 (oder die Tasten Fn + F8 auf dem Macbook), um die Lizenzvereinbarung für Windows zu akzeptieren.

11. Windows sollte jetzt Ihre VM für die Windows-Installation überprüfen. Warten Sie bis der Vorgang abgeschlossen wurde und klicken Sie R für die Reparatur der vorhandenen Installation.

13. Warten Sie bis die Reparatur abgeschlossen wurde. Überspringen Sie die Erstellung eines neuen Kontos, da Sie bereits über eines verfügen.

14. Versuchen Sie, Windows neu zu starten. Installieren Sie die Parallels Tools neu.


Für virtuelle Maschinen, die eine Boot Camp-Partition als Festplatte verwenden (nur für Parallels Desktop für Mac):

1. Gehen Sie zu Macintosh HD - Programme - Dienstprogramme - Boot Camp-Assistent.

2. Wählen Sie "Installation von Windows starten."

3. Legen Sie die Installations-CD für Windows in Ihren Mac ein und starten Sie Ihren Mac neu.

4. Sobald Sie dazu aufgefordert werden, drücken Sie eine beliebige Taste, um Windows von der CD zu starten.

5. Die Windows-Konfiguration wird geladen. Warten Sie bis sie vollständig geladen wurde und drücken Sie anschließend die Eingabetaste (Enter).

6. Drücken Sie F8, um die Lizenzvereinbarung für Windows zu akzeptieren.

7. Windows sollte jetzt Ihre VM für die Windows-Installation überprüfen. Warten Sie bis der Vorgang abgeschlossen wurde und geben Sie anschließend an, dass die vorhandene Installation repariert werden soll.

8. Warten Sie bis die Reparatur abgeschlossen wurde. Überspringen Sie die Erstellung eines neuen Kontos, da Sie bereits über einen verfügen.

9. Versuchen Sie, Windows neu zu starten. Installieren Sie anschließend die Parallels Tools neu.



a9c6e0b6a5209e617a7c0dd5eace86cf 1e5db16426987d561060acdf56d947b4 98236a11050ecbd6a1bb76f41fd05550 d6e04a8c3a7f86de03d4731caa56d4ed 7f7551051651be47612fed81ddb2b30e 38f7bd743dfc92af584ba5b137dce6dc

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No