Search

Language:  

Available article translations:

Welche virtuellen Maschinen von Drittanbietern werden von Parallels Transporter unterstützt?

APPLIES TO:
  • Parallels Desktop 5 for Mac Standard Edition
  • Parallels Transporter

Hinweise zur Version

Parallels Transporter ermöglicht Ihnen, ein virtuelle Maschine oder virtuelle Festplatte von VMware, Microsoft Virtual PC oder VirtualBox in eine virtuelle Maschine oder virtuelle Festplatte von Parallels Desktop zu migrieren. Der Quell-Computer bzw. die Quell-Festplatte muss für ein ordnungsgemäßes Funktionieren von Parallels Transporter die folgenden Voraussetzungen erfüllen.


Unterstützte Formate von virtuellen Computer-Dateien

Parallels Transporter unterstützt virtuelle Maschinen und Festplatten, die in folgenden Produkten erstellt wurden:
  • VMware Fusion 1.x, 2.0
  • VMware Workstation 5.5, 6.0, 6.5
  • Microsoft Virtual PC (für Mac) 7.0
  • Microsoft Virtual PC (für Windows) 2007
  • Sun Microsystems VirtualBox 2.x, 3.x
Parallels Transporter unterstützt möglicherweise auch virtuelle Maschinen und Festplatten, die mit anderen Versionen der vorgenannten Produkte erstellt wurden. Allerdings wurden mit anderen Versionen keine umfassenden Tests durchgeführt.

Softwareanforderungen

Windows
  • Windows 7
  • Windows Vista Ultimate, Enterprise, Business, Home SP0, SP1, SP2
  • Windows Server 2003 Standard, Enterprise, Web SP2
  • Windows XP Home, Professional SP2, SP3
  • Windows 2000 Professional (nur 32-Bit-Version)
Linux
  • Red Hat® Enterprise Linux 5
  • Ubuntu® Linux 8.04
Unterstützte Dateisysteme
  • FAT16/32 (nur Windows)
  • NTFS (nur Windows)
  • Ext2/Ext3
Parallels Transporter unterstützt keine Migration von dynamischen Volumes in Windows und logischen Volumes in Linux (LVM).

Wenn das Dateisystem nicht unterstützt wird, kopiert Parallels Transporter alle Festplattenpartitionen nacheinander. Bei der Verwendung der erstellten virtuellen Maschine könnten dann unter Umständen Probleme auftreten.





1e5db16426987d561060acdf56d947b4 14f7410c7ab75367414314c9c06da73b 38f7bd743dfc92af584ba5b137dce6dc df4909b7dd0609a3c148f007041db6d9

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No