Search

Language:  

Available article translations:

Parallels Remote Application Server-Kurzanleitung: Konfiguration

APPLIES TO:
  • Parallels Remote Application Server 15.0

Hinweis: Um diese Kurzanleitung erfolgreich abzuschließen, müssen Sie in einem der Schritte Ressourcen aus einem Remotedesktopserver veröffentlichen. Daher ist ein Server erforderlich, auf dem Windows 2003 mit Terminaldiensten oder 2008+ mit RDS-Diensten und verfügbaren RDS CALs ausgeführt wird.

Weitere Informationen zum Einrichten von Remotedesktopdiensten finden Sie hier:

technet.microsoft.com/en-us/library/cc770412.aspx

Parallels Remote Application Server Konsole

Eine der grundlegenden Funktionen von Parallels Remote Application Server ist die Möglichkeit, Anwendungen nahtlos und individuell für Ihre Benutzer zu veröffentlichen. Das bedeutet, dass Benutzer nur die Anwendungen sehen, für die Sie ihnen Zugriff gewähren, und nicht den vollständigen Terminaldienstdesktop.

Von der Parallels Remote Application Server Konsole aus verwalten Sie Parallels Remote Application Server. Nutzen Sie die Konsole, um eine Anwendung oder einen Desktop zu veröffentlichen, einen Terminalserver oder einen VDI-Host zur Server-Farm hinzuzufügen, die Parallels Remote Application Server-Konfiguration zu sichern und andere Konfigurationsänderungen durchzuführen.

Layout der Parallels Remote Application Server Konsole

alttext

Die Remote Application Server-Konsole besteht aus den folgenden Abschnitten:

  1. In diesem Abschnitt werden Kategorien aufgelistet. Wenn eine Kategorie ausgewählt wird, erscheinen im rechten Fensterausschnitt die Elemente, die zu dieser Kategorie gehören.
  2. Diese Informationsleiste zeigt den Standort, bei dem Sie gerade angemeldet sind, und das Benutzerkonto, das für die Verbindung benutzt wird. Beachten Sie auch die Meldung Klicken Sie auf „Anwenden“, um die neuen Einstellungen zu bestätigen in der Mitte (rot). Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie Änderungen an Objekten oder Elementen in Parallels Remote Application Server vorgenommen, aber noch nicht bestätigt haben. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden (unten auf dem Bildschirm), um die Änderungen zu bestätigen. Wenn derzeit keine Änderungen offen sind, wird die Nachricht nicht angezeigt.
  3. Symbolleiste, über die Sie die Veröffentlichungsassistenten starten können.
  4. Dieser Abschnitt ist nur für die Kategorien „Server-Farm“ und „Veröffentlichung“ verfügbar. Mit der Navigationsstruktur können Sie die zur jeweiligen Kategorie gehörigen Objekte durchsuchen.
  5. In diesem Abschnitt werden die gewählten Objekt- oder Kategorieeigenschaften angezeigt, wie Server in einer Farm oder Eigenschaften einer veröffentlichten Anwendung.
  6. Die Informationsleiste unten auf dem Bildschirm wird benutzt, um die jüngsten Benachrichtigungen von der Konsole (so vorhanden) anzuzeigen.

Einrichten einer einfachen Remote Application Server-Umgebung

So richten Sie eine Parallels Remote Application Server-Umgebung ein:

  1. Melden Sie sich bei der Parallels Remote Application Server Konsole an.
  2. Wählen Sie in der Konsole die Kategorie „Start“. Diese Kategorie bietet Ihnen Zugriff auf drei Assistenten, mit denen Sie problemlos wichtige Aufgaben ausführen können, wie z. B. Terminalserver hinzufügen, Anwendungen veröffentlichen und Benutzer dazu einladen, diese Anwendungen zu verwenden.

Hinzufügen eines Terminalservers

So fügen Sie einen Terminalserver hinzu:

  1. Klicken Sie auf Terminalserver hinzufügen. Der Assistent Terminalserver hinzufügen wird geöffnet.
  2. Wählen Sie auf der ersten Seite in der Liste den lokalen Server aus oder geben Sie „localhost“ in das Eingabefeld unten auf der Seite ein und klicken Sie auf das Plus-Symbol.
  3. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Auf der nächsten Seite können Sie u. a. festlegen, ob die Firewall auf dem Server konfiguriert und die RDS-Rolle installiert werden soll (sowie einige andere Optionen). Übernehmen Sie die Standardwerte und klicken Sie auf Weiter.
  5. Überprüfen Sie die Einstellungen und klicken Sie auf Weiter.
  6. Das Dialogfeld Terminal Server Agent installieren wird geöffnet. Wenn der Terminal Server Agent auf dem Server installiert ist, klicken Sie auf Fertig, um das Dialogfeld zu schließen.
  7. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistenten zu schließen.

Wenn Sie überprüfen möchten, ob der Terminalserver dem Standort hinzugefügt wurde, klicken Sie auf die Kategorie „Server-Farm“ (unter der Kategorie „Starten“) und dann in der Navigationsstruktur (im mittleren Fensterausschnitt) auf „Terminalserver“. Der Server sollte jetzt in der Liste der Terminalserver aufgeführt sein. In der Spalte „Agent-Status“ wird eventuell eine Warnmeldung angezeigt. Starten Sie in diesem Fall den Server neu. In der Spalte Agent-Status sollte jetzt Agent OK stehen, was bedeutet, dass Ihr Terminalserver voll funktionsfähig ist.

Veröffentlichen einer Anwendung

Nachdem Sie einen Terminalserver im Betrieb haben, müssen Sie eine Anwendung veröffentlichen, die den Benutzern zur Verfügung gestellt wird.

So veröffentlichen Sie eine Anwendung:

  1. Klicken Sie auf das Element Applikationen veröffentlichen.

    Hinweis: Wenn Sie eine Meldung sehen, dass keine Server mehr verfügbar sind, vergewissern Sie sich, dass Sie den Server als Terminalserver im Standort hinzugefügt haben, und starten Sie ihn dann neu.

  2. Der Assistent Applikationen veröffentlichen wird geöffnet.
  3. Auf der ersten Seite wählen Sie die Terminalserver aus, aus denen die Anwendung veröffentlicht werden soll. In diesem Tutorial wählen Sie die Option Einzelne Server und dann den lokalen Server in der Liste.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Auf der nächsten Seite navigieren Sie zu Parallels / Parallels Remote Application Server und wählen die Anwendung Parallels Remote Application Server Konsole (oder eine andere Anwendung, die Sie veröffentlichen möchten).

    Die Option Applikationen anzeigen, die nicht auf allen Zielservern verfügbar sind wird aktiviert, wenn Sie mehr als einen Server auf der vorherigen Seite des Assistenten auswählen. Wenn die Option deaktiviert ist (Standardvorgabe), enthält der Verzeichnisbaum Anwendungen, die auf allen von Ihnen ausgewählten Servern verfügbar sind. Wenn die Option ausgewählt wird, enthält der Verzeichnisbaum Anwendungen, die auf bestimmten Servern verfügbar sind, vielleicht aber nicht auf anderen.

  6. Klicken Sie auf Weiter. Überprüfen Sie die Zusammenfassungsinformationen und klicken Sie erneut auf Weiter.
  7. Klicken Sie auf Fertig stellen, wenn Sie bereit sind.
  8. Um zu überprüfen, ob die Anwendung tatsächlich veröffentlicht wurde, wählen Sie die Kategorie „Veröffentlichung“ und vergewissern Sie sich, dass die Anwendung „Parallels Remote Application Server Konsole“ in der Liste „Veröffentlichte Ressourcen“ (mittlerer Fensterausschnitt) vorhanden ist.

Einladen von Benutzern

Ihre Parallels Remote Application Server-Umgebung ist jetzt funktionsbereit. Sie haben einen Terminalserver und eine veröffentlichte Anwendung. Sie müssen jetzt nur noch Ihre Benutzer einladen, die Parallels Client-Software auf ihren Geräten zu installieren, damit sie die veröffentlichte Anwendung benutzen können.

So laden Sie Benutzer ein:

  1. Klicken Sie auf die Option Benutzer einladen. Der Assistent Benutzer einladen wird geöffnet.
  2. Wenn Sie in Ihrer Parallels Remote Application Server-Installation noch nichts konfiguriert haben, werden Sie auf der ersten Seite des Assistenten aufgefordert, ein Postfach einzurichten, damit Benachrichtigungen an Ihre Benutzer gesendet werden können.

  3. Geben Sie den Namen des Mailservers für abgehende Nachrichten und die Absenderadresse ein (beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse). Wählen Sie, ob das TLS/SSL-Protokoll verwendet werden soll und ob Ihr SMTP-Server eine Authentifizierung benötigt (wenn ja, müssen Sie den Benutzernamen und ein Passwort eingeben). Sie können auch eine Test-E-Mail versenden, um die Einstellungen Ihres Postausgangsservers zu überprüfen.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Auf der nächsten Seite des Assistenten geben Sie Zielgeräte und Verbindungsoptionen ein:

    • Wählen Sie in der Liste der Zielgeräte die Arten von Geräten aus, an die Einladungen versendet werden sollen. Jedes Zielgerät eines bestimmten Typs erhält eine E-Mail mit Anweisungen, wie die Parallels Client-Software auf diesem Gerätetyp heruntergeladen, installiert und konfiguriert wird.
    • Geben Sie im Feld Öffentliche Gateway-IP den Domänennamen für das Remote Application Server Secure Client Gateway oder die IP-Adresse ein. Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei um die öffentliche IP-Adresse handeln kann, um das System eines Benutzers an einem anderen Standort zu erreichen. Sie können auf die Schaltfläche [...] klicken, um ein Gateway aus der Liste auszuwählen.
    • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Verbindungsmodus den Verbindungsmodus für das Remote Application Server Client Gateway aus. Beachten Sie, dass bei SSL-Modi für das Gateway SSL konfiguriert sein muss.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Auf der nächsten Seite geben Sie die E-Mail-Empfänger ein. Sie können auf die Schaltfläche [...] klicken, um Benutzer aus der Liste auszuwählen.
  8. Prüfen Sie die Vorlage für die Einladungs-E-Mail im unteren Fensterausschnitt. Sie können die Vorlage gegebenenfalls ändern. Die Vorlage nutzt die folgenden Variablen:
    • %RECIPIENT% – Benutzername des Empfängers
    • %SENDER% – Dies ist die E-Mail-Adresse des Absenders, die Sie beim ersten Schritt des Assistenten während der Konfiguration der E-Mail-Servereinstellungen eingegeben haben.
    • %INSTRUCTIONS% – Enthält ein Skript für die automatische Konfiguration von Parallels Client und einen Link, mit dem sie ausgeführt werden kann.
    • %MANUALINSTRUCTIONS% – Enthält Anweisungen für die manuelle Konfiguration von Parallels Client. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorschau, um eine Vorschau der E-Mail-Nachricht anzuzeigen.
  9. Klicken Sie auf Weiter, überprüfen Sie die von Ihnen eingegebenen Einstellungen und klicken Sie erneut auf Weiter, um die Einladungs-E-Mail an die ausgewählten Benutzer zu versenden.



1d70d1f9c41d01c5f7202a4290e434e1 17333b9b93206d7dd8962eace050749d

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No