Search

Language:  

Available article translations:

Benutzerbasierte Lizenzierung von Parallels Remote Application Server

APPLIES TO:
  • Parallels Remote Application Server 14.1
  • Parallels Remote Application Server 14.0
  • Parallels Remote Application Server 12.0

Dank des benutzerbasierten Lizenzierungsmodells können Benutzer Parallels Remote Application Server schnell und einfach mit einem einfachen Lizenzmodell bereitstellen.

Lizenzbegriffe für Parallels Remote Application Server

Die Begriffe für das benutzerbasierte Lizenzierungsmodell sind wie folgt definiert:

  • Lizenzen basierend auf gleichzeitigen Benutzern: die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer pro Gerät für das Produkt.
  • Aktuelle Benutzer: die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer pro Gerät, die beim Produkt angemeldet sind.
  • Max. Anzahl Benutzer: die Höchstanzahl gleichzeitiger Benutzer, die beim Produkt angemeldet sind.

Lizenzierungskonvertierung

Lizenztyp und Benutzeranzahl

1 Server: 15 Benutzer

2 Server: 50 Benutzer

3 Server und mehr: 35 Benutzer pro Server

Die oben genannten Informationen geben die Anzahl von Benutzern an, die für vorhandene Parallels Remote Application Server-Lizenzen erteilt werden, wenn Kunden ein Upgrade von Version 10 durchführen.

So werden Lizenzen gezählt

Folgendes gilt, wenn eine Verbindung für Parallels-Verbindungen hergestellt wird:

  • Wenn ein Benutzer eine Verbindung zu einem Client Secure Gateway herstellt, werden die Benutzernamensdaten mit seiner MAC-Adresse gepaart. Dieses Paar beansprucht einen Lizenzschlüssel, wenn eine veröffentlichte Ressource aufgerufen wird.
  • Die Lizenz wird solange in Anspruch genommen, bis die veröffentlichte Ressource geschlossen wird.
  • Wenn derselbe Benutzer sich mit einem anderen Gerät und einer anderen MAC-Adresse anmeldet, wird dadurch eine zweite Lizenz beansprucht.
  • Benutzer, die bei verschiedenen Farmen angemeldet sind, benötigen eine eigene Lizenz pro Farm.

Bei RDP-Verbindungen über MSTSC gilt Folgendes:

  • Eine Lizenz wird beansprucht, wenn eine Verbindung zum Gateway-Port über MSTSC hergestellt wird (Standardport 80).
  • Eine Lizenz wird beansprucht, wenn eine Verbindung zu dem im Gateway konfigurierten RDP-Port hergestellt wird.

Es wird keine Lizenz beansprucht, wenn ein Client über RDP eine Direktverbindung mit dem Back-End-RDS-Server herstellt. Bei gezählten MSTSC-Verbindungen wird die Lizenz umgehend nach dem Trennen der Verbindung/Abmelden freigegeben.

Toleranzfrist

Dank des flexiblen benutzerbasierten Lizenzsystems von Parallels Remote Application Server können Sie die Gesamtzahl der lizenzierten Benutzer innerhalb von 7 Tagen nach Überschreiten des Höchstwerts anpassen. Dies verhindert Probleme beim Upgradeverfahren. Sobald die Toleranzfrist beginnt, wird automatisch eine Benachrichtigungs-E-Mail an den Administrator von Remote Application Server gesendet. Außerdem können Sie auch eine Benachrichtigungs-E-Mail an die [Vertriebsmitarbeiter (mailto:sales.ras@parallels.com) senden lassen, damit diese Sie proaktiv bei der Verwaltung Ihrer Lizenzen unterstützen.




1d70d1f9c41d01c5f7202a4290e434e1 cd13b65bcd43d1e2c4cb465404ad4612 c456fed4f6b552b030d067f3520a259b 7a8c362b3e95ad9649cd9d3ca49f2ead

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No