Search

Language:  
Search for:

Available article translations:

Wie Sie Parallels Desktop Enterprise konfigurieren, sodass es als Dienst ausgeführt wird

APPLIES TO:
  • Parallels Desktop for Mac Business Edition

Information

Parallels Desktop Enterprise 9 kann als Server für virtuellen Maschinen ausgeführt werden.

Dies bedeutet, dass die Parallels Desktop Enterprise Edition als ein Dienst (Hintergrundprozess) ohne grafische Benutzeroberfläche ausgeführt werden kann. Auch die virtuellen Maschinen ("VMs") können im Hintergrund laufen, sodass die Fenster der virtuellen Maschinen nicht auf dem OS X Schreibtisch zu sehen sind. Wenn Parallels Desktop für die Ausführung als Dienst konfiguriert ist, startet das Programm und seine virtuellen Maschinen automatisch mit, wenn OS X startet. Dabei ist es nicht erforderlich, dass ein Benutzer bei OS X angemeldet ist. So können Sie einen leistungsstarken Mac haben, der mehrere virtuelle Maschinen im Hintergrund ausführt und mit dem sich Benutzer via VNC, RDP, SSH und anderen Remotetools verbinden können.

 

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Parallels Desktop zu konfigurieren:

  1. Öffnen Sie Parallels Desktop und klicken Sie in der Menüleiste auf Parallels Desktop > Einstellungen. Klicken Sie anschließend auf die Option Parallels Desktop als Dienst starten.

  2. Aktivieren Sie die Option Resume für Parallels Desktop deaktivieren, um sicherzustellen, dass Ihre virtuelle Maschine nicht beendet oder in Standby gesetzt wird, wenn Sie Parallels Desktop schließen, sondern gemäß ihrer Einstellungen zum Starten und Ausschalten weiter ausgeführt oder heruntergefahren wird. Diese Option ist wichtig für einen Servermodus.

 

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre virtuelle Maschine zu konfigurieren:

  1. Klicken Sie in der Parallels Desktop Menüleiste auf "Virtuelle Maschine" und dann auf "Konfigurieren".

  2. Klicken Sie auf "Optionen" und wählen Sie "Starten und Ausschalten" aus.

  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü bei "Automatisch starten" die Option "Beim Start des Mac" aus. Dies sagt dem Parallels Desktop Dienst, dass die virtuelle Maschine automatisch gestartet werden soll, wenn Mac OS X startet.

  4. Im Menü zu "Beim Herunterfahren des Mac" wählen Sie "Standby". Dies sagt dem Parallels Desktop Dienst, dass die virtuelle Maschine in Standby gesetzt werden soll, wenn der Mac heruntergefahren oder neu gestartet wird.

  5. Im Menü bei "Fenster schließen" wählen Sie "Im Hintergrund laufen lassen" (oder "Nachfragen", wenn das Dialogfenster beim Schließen des Fensters der virtuellen Maschine eingeblendet werden soll). Dadurch wird die virtuelle Maschine nicht versehentlich heruntergefahren oder in Standby gesetzt, wenn Sie das VM-Fenster öffnen und schließen, während Parallels Desktop als Dienst ausgeführt wird.

  6. Legen Sie die restlichen Optionen nach eigenen Wünschen fest.

  7. Schließen Sie das Fenster der Einstellungen für die virtuelle Maschine und starten Sie die VM.

Nun können Sie das Fenster der virtuellen Maschine und Parallels Desktop schließen. Dadurch wird nur die grafische Benutzeroberfläche geschlossen. Der Parallels Desktop Dienst und die virtuellen Maschinen laufen im Hintergrund weiter.

 

Weitere Informationen zum Ausführen von Parallels Desktop Enterprise als VM-Server finden Sie in diesem Handbuch (EN)




4987860c21de5849bcebfeb0472cfd03

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No