Suche

Sprache:  
Suchen nach:

Verfügbare Übersetzungen:

Wie Sie Parallels Plesk Panel 11 auf dem Amazon EC2-Dienst bereitstellen

GILT FÜR:
  • Parallels Plesk Panel 11.0 for Linux
  • Parallels Plesk Panel 11.5 for Linux

KB-Artikel für die Windows Version von Parallels Plesk Panel.

Versionshinweise

Um die Bereitstellung von Parallels Plesk Panel 11 in der Cloud für Infrastruktur-Provider (einschließlich Service-Provider, die dedizierte VPS-Server oder IaaS anbieten) zu vereinfachen, führt Parallels das Plesk AMI-Image für den Amazon EC2-Dienst ein.

Schritte zur Bereitstellung

  1. Melden Sie sich bei AWS Marketplace an und gehen Sie zum Produkt Parallels Plesk Panel with PowerPack (wenn Sie eine Lizenz für Parallels Plesk Panel 11 inklusive Power Pack verwenden wollen) oder gehen Sie zum Produkt Parallels Plesk Panel - Bring Your Own License (CentOS) (wenn Sie bereits eine Lizenz für Parallels Plesk Panel 11 haben).

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Continue".

  3. Wählen Sie den Reiter 1-Click Launch und wählen Sie die Region für das Deployment einer Instanz und den EC2-Instanztyp entsprechend Ihrer Anforderungen aus (Hinweis: Der Preis ist je nach Region verschieden). Wählen Sie die Standardsicherheitsgruppe aus oder erstellen Sie eine neue basierend auf den Verkäufereinstellungen. Beachten Sie besonders die Ports, die für Parallels Plesk Panel benötigt werden:

    KB391 Welche Ports müssen geöffnet werden, damit alle Parallels Plesk Panel Dienste mit einer Firewall funktionieren?

    Wählen Sie das "Key Pair" aus, das für die Verbindung zur Instanz verwendet werden soll. (Das bestehende "Key Pair" ist erforderlich für die Verbindung zur Parallels Plesk Panel Instanz)

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Launch with 1-Click.

  5. Sobald die Instanz bereitgestellt wurde, klicken Sie auf den Link Visit Your Software und die Seite mit Ihrem Abonnement wird geöffnet:

  6. Wählen Sie Manage in AWS Console aus.

  7. (Optional) Fügen Sie Ihre Elastic IP zur Instanz hinzu und warten Sie, bis die IP und ihr Public DNS (öffentliches DNS) konfiguriert sind.

  8. Stellen Sie über SSH eine Verbindung zu der Instanz her. Aktualisieren Sie die Systempakete mit folgendem Befehl:

    # yum update
    
  9. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    # /usr/local/psa/bin/amazon_setup_ip <externe IP>
    
  10. Melden Sie sich über die URL https://<externe IP>:8443 bei Parallels Plesk Panel an. Verwenden Sie den Anmeldenamen "admin" und das korrekte Passwort, das Sie mithilfe folgenden Befehls abrufen können:

    # /usr/local/psa/bin/admin --show-password
    

    Hinweis: Parallels Panel kann u. U. einige Minuten lang nach dem Deployment der Instanz nicht verfügbar sein, da Updates installiert werden.

  11. Konfigurieren Sie Ihre Server-IP-Adresse. Es wird empfohlen, eine gemeinsame IP-Adresse einzurichten.

  12. Geben Sie einen Hostnamen an. Es wird empfohlen, einen von Ihnen oder vom öffentlichen DNS der Amazon-Instanz kontrollierten Domainnamen zu verwenden, der im Fall einer Elastic IP konstant ist.

  13. Ändern Sie Ihr Passwort.

  14. Wenn Sie das Bring Your Own License-Produkt gewählt haben, müssen Sie die Lizenz der Parallels Plesk Panel Instanz wie im Installations- und Upgrade-Handbuch zu Parallels Plesk Panel 11 beschrieben aktivieren.

Ändern der IP-Adresse

Nach jedem Stoppen/Starten (wenn keine Elastic IP verwendet wird) oder nach der Zuweisung einer neuen Elastic IP zur konfigurierten Parallels Plesk Panel-Instanz sollten Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Stellen Sie über SSH eine Verbindung zu der Instanz her.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    # /usr/local/psa/bin/amazon_setup_ip <neue externe IP>
    
  3. Konfigurieren Sie alle von den gehosteten Domains verwendeten externen DNS-Server neu, um sie an die neue externe IP-Adresse der Maschine anzupassen.

  4. Überprüfen Sie, ob all "A"-Einträge aus dem serverweiten DNS-Template auf die neue externe IP verweisen und synchronisieren Sie die Änderungen mit allen Zonen gemäß Beschreibung im Administratorhandbuch: "Massenoperationen über DNS-Zonen durchführen".

    Hilfestellung bei Amazon-/Parallels Plesk Panel-Instanzen kann auch der Wissensdatenbank-Artikel NGINX startet nach IP-Änderung nicht geben.

Transfer von Parallels Plesk Panel in Amazon-EC2-Instanz

Informationen zum Transfer Ihres Parallels Panel Servers in die oder von der Amazon-Instanz, die vom Plesk AMI bereitgestellt wurde, finden Sie im Artikel Nr. 117069 - Migration von Domains, die ein benutzerdefiniertes DNS-Template verwenden.

Bekannte Probleme und Einschränkungen

  • Es ist nicht möglich, Parallels Plesk Panel für Amazon EC2 mit dem allgemein üblichen Parallels Plesk Panel Installationsprogramm zu installieren. Es wird nur das AMI-Image unterstützt.
  • Die Tomcat-Komponente wird nicht zusammen mit dem AMI geliefert.
  • ColdFusion funktioniert nicht in Parallels Plesk Panel 11 auf Amazon.
  • phpMyAdmin funktioniert nicht mit Remote-Datenbanken.
  • Zum Ändern der Zeit in Parallels Plesk Panel müssen Sie folgenden Befehl ausführen:

    # echo 1 > /proc/sys/xen/independent_wallclock
    
  • Einige Spamfilter (auch das Standard-Graylisting von Parallels Plesk Panel) stufen durch Amazon-Hostnamen automatisch generierte E-Mail als Spam ein. Sie müssen daher möglicherweise den Hostnamen ändern.



Anhänge:


c7658ac2f68d6572a213687c1077afff 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c 49af2da0f2dd4c81e962790bbbd0c2b4 5d735c0e028ee5b991e4fb80d34fb87f 06e81f1ab4b5cad9d3f946deecd91752 6d7d554563b7b77c7f8e8a903a4c0630

FEEDBACK
War dieser Artikel hilfreich?
Sagen Sie uns, wie wir ihn verbessern können.
Ja Nein
 
 
 
 
 
 
Desktopvirtualisierung
- Parallels Desktop 8 für Mac
- Parallels Desktop 8 Switch to Mac Edition
- Unternehmenslösungen
- Parallels Desktop für Mac Enterprise Edition
- Parallels Management-Mac für Microsoft SCCM
- Alle Desktopvirtualisierungsprodukte >>
Hosting- & Cloud-Automatisierungsplattformen
Parallels Plesk Panel Suite
- Parallels Plesk Panel
- Parallels Plesk Automation
- Parallels Web Presence Builder
Parallels Automation Suite
- Parallels Automation
- Parallels Automation for Cloud Infrastructure
- Parallels Business Automation Standard
Parallels Virtualization Suite
- Parallels Cloud Server
- Parallels Virtuozzo Containers
- Parallels Virtual Automation
Services & Weiterführende Informationen
- Cloud Acceleration Services
- Professional Services
- Support Services
- Schulungen & Zertifizierung